Zum Inhalt springen

Kategorie: Kurzgeschichten

Der Tomatenhund schreibt Missionstagebuch.

Wer schon mal ein wenig auf meiner Seite gestöbert hat, der weiß, dass mich der Tomatenhund schon seit meiner Kindheit begleitet. Er war eine Schlüsselfigur in dem fantastischen Kinderroman „Das Blaue vom Himmel“ von Hannes Hüttner. Da mich dieser Roman nicht mehr loslässt, will ich Schnuppi, den Tomatenhund, in einem Experiment wieder aktiv werden lassen: Auf einem Twitterkanal und einer Facebookseite kann man in einer Art Tagebuch die ganze Geschichte, mehr oder weniger buchgetreu, noch einmal miterleben. Die Herausforderung besteht hierbei, dass kurze, pragnnte Episoden in 140 Zeichen untergebracht werden… Read more Der Tomatenhund schreibt Missionstagebuch.

Kriegsspiele (Kurzgeschichte)

Kriegsspiele „Manchmal ist die Vergangenheit die Gegenwart und niemand weiß, was die Zukunft bringt.“ Melmirh, Korunischer Feldherr und Philosoph „Nicht schießen, bitte nicht schießen!“, flehte ich, den kühlen Lauf der Luger an meiner Schläfe spürend. Draußen hörte man das dumpfe Krachen einschlagender Granaten. Schreie hallten durch die rauchgeschwängerte Nacht. „Halt dein Maul! Diesmal hast du es zu weit getrieben.“, erwiderte eine tiefe Stimme neben mir. Ich fühlte, wie kalter Schweiß meine Uniform durchnässte. Ein Maschinengewehr begann in unmittelbarer Nähe zu rattern. Ich spürte mein Ende nahen. Todesangst überkam mich. „Gleich… Read more Kriegsspiele (Kurzgeschichte)

Eingesperrt

Es war geradezu stockdunkel. Ich lief eine Zeitlang wie benommen umher, bis ich in einer Ecke etwas Helles schimmern sah. ‘Was mag dies wohl sein’, dachte ich, während ich mich beeilte, dorthin zu gelangen. Langsam wurde es hier unheimlich heiß. Inzwischen war ich bei dem vermeintlichen Schimmern angelangt. Aber es war nur Licht, welches von der Decke herabfiel und auf dem Boden seltsame Formen widerspiegelte. Ein unheimlicher Gestank schlug mir entgegen. Es roch nach Fäkalien menschlichen Ursprungs. Es war widerwärtig. Doch ich mußte einen Ausgang finden, denn ich hatte noch… Read more Eingesperrt