Category: Das Leben

Die Qual des Aufstehens am Morgen.

Fast alle Menschen wollen nicht zeitig aufstehen, die präsenilen Bettflüchter und Leute aus Sachsen-Anhalt mal ausgenommen. Es ist nicht nachweisbar, wieviele Wecker deswegen schon einen gewaltsamen Tod am frühen Morgen sterben mussten. Tag für Tag quälen wir uns morgens aus dem Bett, nur um einer Erwebstätigkeit nachzugehen oder in Bildungseinrichtungen zu stiefeln, um dort fürs

Weiterlesen

Das Leben ist doch kein Ponyhof.

Diesen Spruch haben wir oft gehört und lächelnd daran gedacht, wer denn eigentlich den Ponystall sauber macht. Dann waren aber wir diejenigen, die zum Ausmisten eingeteilt wurden, obwohl wir eigentlich nur die Schleifen in die Mähne der Vierbeiner binden wollten. Zack, schon waren wir enttäuscht. Doch warum sind wir so oft enttäuscht? Enttäuschungen sind immer

Weiterlesen

Wie die Sonne den inneren Schweinehund überrumpelte.

Es ist Sonntag mitten im Winter. Dennoch sind draußen 10 Grad plus und die Sonne lacht. Eine innere Unruhe macht sich in mir breit und flüstert mir ins Ohr: ‚Los mach dich raus an die frische Luft, bewege dich!‘ Ja, ich sollte dies tun. Unbedingt. Der innere Schweinehund hat jetzt nichts zu sagen. Nur was

Weiterlesen

Der Geschenkestress oder Warum feiern wir eigentlich Weihnachten?

Der Heiligabend ist nun auch wieder Geschichte. Wochen, wenn nicht gar Monate, vorher begannen die Vorbereitungen mit den Gedanken, was schenke ich wem. Letztendlich haben wir wiedermal vieles kurz vor knapp gekauft, in der Hoffnung, es gefällt dem Beschenkten auch. Ich habe dieses Jahr schon ziemlich zeitig meine Antennen für die Wünsche meiner Kinder ausgestellt

Weiterlesen

Flockenwirbel

Es ist Mitte Dezember und es schneit in Dresden. Die Flocken wirbeln umher, als würde Frau Holle sämtliche Betten der hiesigen Hotels ausschütteln. Die Hoffnung auf weiße Weihnachten wächst. Kinder holen ihre Schlitten hervor, bauen Schneemänner veranstalten Schneeballschlachten. Autofahrer sind genervt vom Scheibenkratzen und den glatten und zum Teil ungeräumten Straßen. Schimpfend stehen sie im

Weiterlesen

Frauen und die Sache mit der Romantik.

Romantik, das Streben nach Sehnsucht und Liebe. Einige Frauen sind unrettbar romantische Wesen. Wie in manchen Hollywoodfilmen benötigen diese bergeweise Taschentücher bei solchen Schmachtfetzen. Die Ursachen zu ergründen, warum Frauen romantisch sind und viele Männer einfach nichts so recht damit anfangen können, ist mühselig und wurde schon tausendfach versucht. Es scheint ein Missverständnis zwischen den

Weiterlesen

Bonjour Tristesse! oder Wann ist endlich wieder Sommer?

Langsam werden die Tag wieder kürzer. Die Sonne scheint zwar noch ab und zu, aber sie wärmt längst nicht mehr so wie noch vor ein paar Wochen. Der Wind wird stärker und ist eisiger. Die Straßen werden zusehends leerer. Begegnet man einem Menschen, so ist dem Lächeln während des Sommers ein verbissener Gesichtsausdruck gewichen. Die

Weiterlesen

Warum man beim Radfahren nicht seinen Gedanken nachhängen soll.

Gestern hat es den ganzen Tag über geregnet. Für die Natur war es lebensnotwendig und auch uns Menschen tat die Abkühlung gut. Heute früh war der Himmel zwar grau, aber es regnete nicht. Also habe ich mir kurzerhand mein Rad geschnappt und bin runter auf den Elbradweg gefahren. Dort angekommen, erwartete mich leichter Sprühregen mit

Weiterlesen