Autor: Hobbykosmonaut

Der alte Birnbaum.

Mitten in der großen Stadt in einer Seitenstraße, an einem Haus, bei dem die Eingänge im Hof sind, da wächst ein alter Birnbaum. Seine mehlig schmeckenden Früchte hängen so hoch, so dass man sie ohne Leiter nicht erreichen kann. Deshalb fallen Jahr für Jahr die Früchte auf den Rasen und sind dort eine willkommene Mahlzeit

Weiterlesen

Fly, Robin, fly oder Der kurze Flug des Rotkehlchens.

Bestimmt hat der eine oder andere jetzt den Ohrwurm der deutschen Discoformation Silver Convention von 1975 im Ohr. Aber vielleicht liest sich mit der Musik im Ohr der nachfolgende Text etwas besser. Natürlich bin ich kein Rotkehlchen und ich kann auch nicht fliegen. Zumindest nicht richtig. Aber irgendwie doch: Anfang Juli um die Abendbrotzeit bat

Weiterlesen

Im Roggenfeld.

Nur ein paar hundert Meter von der Landstraße entfernt, fahre ich den ausgefahrenen Feldweg mit dem Rad entlang. Der Horizont flimmert in der Hitze. Ich ziehe eine mächtige Staubwolke hinter mir her, als wöllte ich eine ganze Armee an Verfolgern einhüllen und mein Ziel verbergen. Am Wegesrand wechseln sich Rispengras, Trespe und Quecke ab, unterbrochen

Weiterlesen

Der etwas andere Frühling.

Ich sitze am offenem Fenster, ein lauer Luftzug umweht meine Gedanken und ich lausche dem scheinbar disharmonischen Konzert, welches die Vögel draußen veranstalten. Dabei koordinieren die gefiederten Zweibeiner nur den Nestbau oder Frau Meise diktiert Herrn Meise die Einkaufsliste für das Futter der kleinen Piepmätze. Die Sonne scheint und die ersten Blüten an Bäumen und

Weiterlesen

Solche Filme sind noch nichts für dich!

An Wochenenden, wenn es draußen kalt und regnerisch ist, könnte man es sich auf dem Sofa gemütlich machen, selbst gebackenen Kuchen essen, dazu einen Kaffee schlürfen und Serien schauen, bis der Fernseher fragt, ob er sich ausschalten soll, weil er schon seit sechs Stunden am Stück läuft. Man kann aber auch die großen verstaubten Aufbewahrungskisten

Weiterlesen

Weihnachten in Familie.

Die nachfolgenden Ereignisse beruhen auf einer wahren Begebenheit. Manche sagen jedoch, es wäre eine urbane Legende. Aber das soll jeder selbst entscheiden. Es spielen mit: Eine alleinerziehende Mutter mit ihren drei Kindern (K1, K2 und K3) sowie die Eltern der Mutter. 23. Dezember, 9:37 Uhr. Es ist das sechste Weihnachtsfest, dass ich nur mit den

Weiterlesen

Souvenir – Ein Abend mit Orchestral Manoeuvres in the Dark.

Die Konzertkarte hatte ich mir schon im Frühjahr gesichert, Orchestral Manoeuvres in the Dark, kurz OMD, kommen nach Dresden und zelebrieren im Kulturpalast ihr 40jähriges Jubiläum. Ein kleiner Traum wird wahr. Ein wenig skeptisch war ich jedoch, da ich Popkonzerte bisher nur in Stehplatzlokalitäten erlebt habe, aber als ich sah, welches Publikum an den Garderoben

Weiterlesen

Spätherbst am Weiher.

Mein Spaziergang führt mich über die herbstlichen Wiesen vorbei an abgeernteten Feldern hin zum nahen Wald. Als ich nach vorn blicke, sehe ich, wie der Nebel behäbig wabernd auf die Erde fällt und die Landschaft langsam auffrisst. Das Gras glänzt in der schräg stehenden Abendsonne, die auch bald von den Nebelschwaden verschlungen wird. Eine Schar

Weiterlesen

Die Wolfsgrube.

Der Weg durch den dichten Wald schien endlos zu sein. Immer wieder zeigte sich eine Biegung und ich dachte: ‚Nun muss doch endlich der Wegweiser zu sehen sein‘. Doch nichts geschah, außer diesem merkwürdigen Knacken, welches mal links und dann wieder rechts im Unterholz zu hören war. Zum Glück schirmte der Wald die Hitze etwas

Weiterlesen

Streiflichter aus Stockholm.

Wenn man eine Städtereise macht, bleibt man in der Regel ein verlängertes Wochenende oder vielleicht auch mal eine ganze Woche an seinem Urlaubsziel. Diesmal wollte ich es anders machen und so buchte ich ganze 12 Tage Stockholm. Meine Freundin meinte zwar, ob das nicht zu lang ist für eine einzelne Stadt, doch es sollte sich

Weiterlesen